vendimia750x600

Weinlese

Die Lese Beginnt auf der Südseite des Klosters. Mit Hilfe von Kisten, die 15 Kilo fassen, werden die Trauben von Hand gelesen. Bevor die Trauben geerntet werden, werden verschiedene Reifekontrollen durchgeführt, um eine Lese im optimalen Reifezustand zu gewährleisten.

Gärung

“Ebenfalls im Süden des Klosters wird der Prozess der Mazerationsprozess vor der Gärung, während vier Tagen und bei niedriger Temperatur durchgeführt. Darauf folgt die Fermentation unter Bewegung alle sechs Stunden, so wie die Mazeration nach der Gärung.
Der gesamte Prozess erfolgt in vierzehn rostfreien Stahltanks und Fäassern, die “”immer voll”” sind. Zuletzt findet der Prozess der malolaktischen Fermentation in französischen Eichefässern statt. ”

Reifung

In den Nord- und Westflügeln des Klosters findet der Reifeprozess der Weine statt. Dieser wird in Fässern aus französischer Eiche – ausgewählt vom Gut selber und getrocknet im Freien währen 36 Monaten und einer mittleren Röstung – realisiert. Während der Reifung wird der Wein kontrolliert, um die Aromen, Tanninwerte und Farbe festzustellen. Dies gewährleistet das Erreichen der Optimalwerte unter Berücksichtigung der Varietät und des Typs. Die Stabilisierung ist natürlich und es findet keinerlei Filtrierung statt.

Abfüllung

Abgefüllt wird der Wein auf Bordeauxflaschen mit Naturkorken. Im Ostflügel des Klosters werden die Weine gelagert. Hier finden doe Prozesse der Reduktion und der Feinschliff der Tannine und Aromen statt.

DSC_2382