DSC_2416

Weinbau

“Obwohl der Süden der Provinz Valladolid traditionell eigentlich für seine Weißweine mit der Herkunftsbezeichnung Rueda bekannt ist, finden sich in der Region heute auch Weingüter wie ‘La Mejorada’, die exzellente Rotweine mit der geschützten geografischen Angabe ‘Vinos de la Tierra de Castilla y León’ (Weine aus Kastilien-León) produzieren.

Seit dem Beginn der Bepflanzung der Weingärten Anfang der neunziger Jahre wird auf besondere Sorgfalt bei der Errichtung der Sektoren, so wie der Auswahl von Varianten der Rebsorten geachtet. Unser Weinbau basiert auf der Beobachtung und nicht auf den Eingriff mit chemischen Produkten.

Terroir

“Mit einer Produktion von ca. 2000 Kilo pro Hektar, werden bei ‘La Mejorada’ heute die folgenden Rebsorten kultiviert:

●      Tempranillo
●      Syrah
●      Merlot
●      Malbec
●      Cabernet Sauvignon

Wenn es sich auch im Allgemeinen um einen eher sandigen Boden mit tonhaltigem Untergrund handelt, sind die Böden unserer Weingärten vielfältig. “

“Zum einen finden wir die tiefen Auen des Quartärs, zum Anderen finden wir einen Boden, der sich durch seine sandige Textur die aus äolischen Ablagerungen der Errosion des Zentralsystems stammt, charakterisiert.

Die Pinienwälder um Umfeld der Weinberge, die Böden, so wie die unterschiedlichen Höhenlagen, schaffen mikroklimatische Konditionen, die den Trauben einzigartige physikochemische Eigenschaften geben. Da die Trauben einer jeden Parzelle unterschiedliche Eigenschaften hat, hat jede Parzelle ihren eigenen Wein, der bis zum Moment der Abfüllung separiert gekältert wird.

In der Region herscht ein kontinentales Klima mit trockenen, heißen Sommern und kalten, trockenen Wintern. Die Regenperioden sind in der Regel im Frühling und Herbst (410 mm/Jahr). Diese klimatischen Vorraussetzungen führen dazu, dass wir auf eine Bewässerungsanlage angewiesen sind, um die notwendigen Bedingungen des Weines beizubehalten. “